Füssener Modellbaublätter                                  8/07   

 

Thema:                   Eigenbauten ( Gebäude u.ä. )

                   

 

 

 

          Die Steinheimer Fußgängerbrücke über den Hauptbahnhof

 

                        Ein Prachtstück über 6 Gleise

 

Diesmal aus Ersatzteilen von Auhagen®. Basis war der kleine Fußgängersteg # 11363. Reicht natürlich nirgendwo hin, jedenfalls nicht für 6 Gleise und 2 Bahnsteige, 2-fach abgewinkelt musste er auch noch sein. Lichte Spannweite 420 mm , Oberleitungsbetrieb, Durchfahrtshöhe beachten! Gibt es nur bei Auhagen®. Vorbild für mich war eigentlich mein Schulweg  über den Ulmer HBf vom Bus zum Schubart-Gymnasium oder umgekehrt.  Sieht man im Beitrag 03/07, letztes Bild mit der V 320. Nur in Ulm waren es ca. 20 Gleise, die zu queren waren. Das mit den Schutzgittern krieg ich auch noch hin, sie müssen noch zugeschnitten werden. Die Auhagen® - Brücke ist aus deren Stako - System zusammengesetzt, einfach und übersichtlich. Damit gestalten sich auch die Ersatzteilbestellungen recht einfach. Und Auhagen® liefert auch umgehend und preiswert.

Ich weiß nicht wer da was gemessen hat, nur die Treppen passen nicht in der Höhe. An der Brücke selbst muss man die Grundplatten weg lassen, sonst kriegt man Probleme.

 

                     

 

Dann passt was gar nicht, das sind die kleinen Füllstücke aus Spritzling 0593. Sie sind zu kurz, dafür aber zu breit. Zu wenig sind es auch noch. Hier muss seitens Auhagen® nachgebessert werden. Sonst bleibt es bei einer Brücke für 2 Gleise.

Was es nicht gibt sind kleine Grundplatten für die 15 x 15 Stützpfeiler, selber machen oder man baut die Brücke (Bild) ohne diese Pfeiler. Wenn die Stahlrahmen und die Gehwegplatten ordentlich genug versetzt angeordnet werden ist das Ding schön stabil. An Werkzeug braucht man nur die Dekupiersäge, Seitenschneider und Feile. Verhauen kann man eigentlich nichts, solange man im Seitenteilraster bleibt. Ja, ich weiß, manche Leute lassen auch Wasser anbrennen. Dennoch ist die Spannweite schon recht heftig, man muss sorgfältig beim Ansetzen der Seitenwände vorgehen, die Brücke hat halt ohne Stützpfeiler einen Durchhänger, auch wenn es „nur” 2/10 mm sind. Die Seitenwände neigen zum Ausbüxen, bitte die Parallelität ständig bis zur Aushärtung des Klebers prüfen. Sonst ist eventuell die eine oder andere  Seite eben krumm. Sieht dann nicht gerade überzeugend aus. Die Schutzgitter in den Seitenteilen habe ich aus feinem Drahtgitter mit Maschenweite 1 mm geschnitten, vorher vernickelt. Die Abweiser unter der Brücke über den Gleisen kommen erst ran, wenn der exakte Gleislage- und Brückenstandpunkt feststeht. Aber schwarz lackiert sind sie schon. Was noch Problemchen ankündigt ist die Oberleitung wegen der Tragseile. Der Fahrdraht passt immer drunter durch. Muss man dann mit Isolatoren an der Brücke abspannen.

 

Die Fußgängerbrücke ist das Ergebnis von 2 tristen nebeligen Endoktobertagen, nun waren es schöne Tage.  

 

 

                                                       

 

                                                 

 

 

Ich habe auch die richtige Farbe für solche Bauten ausfindig machen können. DB - grün (DB 601) für die Bahnsteigsäulen oder Strommaste und Glimmerdunkelalu (9056) für die Brücke oder Wasserkräne u.a.m. Hat mir unser Kunstschmied gegeben. Glitzert so etwas, wie bei den echten Brücken. Fa. ReiColor®, Altdorf bei Nürnberg. Tel.: 09187 - 97030. Die Farbe: Acryl auf Lösungsmittelbasis, Typ Glimmer LZ 90. Sieht absolut überzeugend aus und kann man mit Airbrush® - Ausrüstung verarbeiten. Nachteil: kleinstes Gebinde 1 kg. Preis € 15,- bis € 25,- Muss man also schauen welcher Schmied im Umfeld das gute Zeug verarbeitet und kleine Portionen abkaufen. Fleischmann® kriegt 25 kg - Eimer. Ich krieg immer 50 ml ins Marmeladengläschen und die Kaffeekasse vom Schmied € 2,-  (siehe auch Beitrag Lackierungen...)

 

                                                           

 

Der Beleuchter hat noch Probleme, ist Neuland mit dem Glimmer, normal ist die Brücke schon viel dunkler. Anschließend bekommt die Brücke noch 7 Lichtleisten wechselseitig, mit je 3 SMD - LED's, damit die Fußgänger nicht im Dunkeln tappen.

 

 

       

 

©  Wolfram Stephan                                         Inhaltsverzeichnis                 Startseite

 

                                                                              zurück zum BW